Instrumentalunterricht

Der Instrumentalunterricht hat an der Kantonsschule Musegg Luzern einen besonders hohen Stellenwert. In den 12 modern ausgestatteten Instrumentalzimmern des Museggschulhauses findet täglich Instrumentalunterricht statt: Ein junges, vielseitiges Team von 18 Instrumentallehrpersonen vermittelt Wissen, Können und Begeisterung für die Musik!

  • Folgende Elemente sind uns im Unterricht besonders wichtig:
  • Freude am Musizieren
  • individuelles Fördern und Fordern
  • eine solide technische Grundlage
  • stilistische Breite (Klassik, Jazz, Pop, Volksmusik)
  • das Ausprobieren und Erlernen verschiedener Tätigkeiten (Musik hören, spielen, improvisieren, komponieren)
  • enge Zusammenarbeit mit dem Schwerpunktfach, dem Ergänzungsfach und dem Wahlpflichtfach Musik
  • intensive Betreuung der Schülerinnen und Schüler im Gebiet Musiktheorie (Impulspaket)
  • Förderung der Selbständigkeit und Eigenverantwortung
  • Offenheit für Neues (und Altes)
  • Vorbereitung auf die Matura

Im Instrumentalunterricht lernen die Schüler/Schülerinnen jedoch viel mehr als nur Musikalisches. Sie lernen auch:

  • sich mit einer Sache intensiv zu befassen
  • an dieser Sache dran zu bleiben
  • Geduld zu haben und darauf zu vertrauen, dass bei regelmässigem Einsatz auch Erfolgserlebnisse eintreten
  • sich eine Meinung zu bilden (wie möchte ich etwas spielen und warum genau so und nicht anders?)
  • sich auszudrücken und Ideen und Emotionen zu zeigen
  • sich zu präsentieren und sicher und souverän aufzutreten
  • mit Nervosität umzugehen
  • Sozialkompetenz (beim Spielen mit anderen)

Ob Anfänger/in oder alter Hase: Jede Schülerin/jeder Schüler der Kantonsschule Musegg kann sich für den Instrumentalunterricht anmelden und ist herzlich willkommen! Informationen zu unseren Lehrpersonen finden Sie links in der Navigation.

In unseren Sonderwochen bieten wir viele spannende Workshops an wie Bühnenpräsenz, Let's Shake, Body Percussion, Odd Meters, die Quintfallsequenz (und andere harmonische Modelle), freie Improvisation, Jazz-Improvisation, neue Spieltechniken auf dem Flügel, Komponieren mit Geräusch und Stimme, Anatomie der Stimme, Circle-Songs (Loopgerät), Mehrspurtechnik, Notation am Computer, Musikhören, die Geschichte der Big Band, from Funk to Rap - die Geschichte der Blackmusic, wie funktionieren Klaviere und Flügel? und viele weitere. Alle unsere Instrumentalschüler/innen sind herzlich zu diesen Workshops eingeladen!